Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Geschwister-Scholl-Gesamtschule (1956-1962, Architekt: Hans Scharoun) in Lünen

Forschen | Beraten | Vermitteln

LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen

Westfalen-Lippe hat ein reiches kulturelles Erbe. Ob Baudenkmäler, Gärten und Parkanlagen oder historische Kulturlandschaften – durch unsere Arbeit tragen wir zum Erhalt dieser wertvollen Schätze bei. Dazu erfassen, erforschen und pflegen wir die Objekte, entwickeln Konzepte zur Gestaltung und Weiterentwicklung, vermitteln Wissen in Form von Publikationen und Veranstaltungen und bieten fachliche Beratung.

Lesen Sie auf den folgenden Seiten mehr über unsere Aufgaben und finden Sie nützliche Informationen und Angebote zu den Themen Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen.

2.–24.9.2024 | Münster

Ausstellung zur Arbeit der westfälischen Bauforschung

Baugeschichte(n)

Beim Zusammensetzen der gotischen Fensterrosette aus dem Kloster Wedinghausen – ein Exponat der Ausstellung

8.9.2024 | Münster

Ausstellung, Führungen, Büchertisch, Turmbesteigung

Tag des offenen Denkmals

Blick vom Turm des Landeshauses in Münster

25.09.2024 | Detmold

Einblicke und Ausblicke – Zukunftskonzepte für Fenster im Denkmal

Denkmalpflege: Westfälisch – Praktisch

Ehemalige Landwirtschaftskammer Münster

Rückblick

Denkmalliebe – 10 Geschichten

10. Westfälischer Tag für Denkmalpflege

Schriftzug "Denkmalliebe"

Pressemitteilungen

Die Synagoge in Petershagen wurde 1864 im Stil einer einfachen Landsynagoge gebaut. <br>Foto: LWL</br>

Der LWL | 19.09.01
Ländliches Zeugnis jüdischen Glaubens und mahnende Spuren der Zerstörung LWL kürt ehemalige Synagoge in Petershagen zum Denkmal des Monats

Petershagen (lwl). Die ehemalige Synagoge in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) ist eines der wenigen historischen jüdischen Bethäuser, die in Ostwe…

Mehr lesen
Völlig überraschend stießen die LWL-Denkmalpfleger bei Restaurierungsarbeiten in der Liesborner Kirche auf spätgotische Gewölbemalerei, weil vor 200 Jahren Abbruchmaterial für einen Strebpfeiler wiederverwendet wurde. <br>Foto: LWL</br>

Der LWL | 10.09.01
Spätgotische Ranken blühen im Verborgenen: LWL-Denkmalpfleger machen in Liesborner Kirche dank "Recycling" vor 200 Jahren überraschenden Fund

Wadersloh-Liesborn (lwl). Einen außergewöhnlichen Fund haben LWL-Denkmalpfleger bei Restaurierung der ehemaligen Benediktinerabteikirche St. Cosmas …

Mehr lesen
Blick über historische Fachwerkgebäude auf Windräder im Hintergrund

Denkmalpflege ist Klimaschutz

Denn das baukulturelle Erbe leistet aufgrund seiner langen Lebensdauer, seiner Reparaturfähigkeit sowie seiner meist nachhaltigen Baustoffe einen wichtigen Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasen und damit zum Klimaschutz.

Zu den Klimaschutz-Informationen

Westfalenkarte

Rund 30.000 Denkmäler

gibt es in Westfalen-Lippe.

Was ist ein Denkmal überhaupt?

Auf der Baustelle

Leidenschaft für kulturelle Schätze

Unsere Mitarbeitenden halten einen großen Wissensschatz zur Geschichte der Baudenkmäler vor. Sie setzen sich mit Leidenschaft und hoher Fachkompetenz für den Erhalt, die Pflege und die Entwicklung des kulturellen Erbes ein.

Gräfte am Haus Stapel

Wichtig für die Gesellschaft

Verluste und Zerstörungen an Denkmälern sind unwiederbringlich. Durch unsere Arbeit als weisungsfreie, überregional aktive Behörde tragen wir zum Erhalt der Vielfalt unserer gebauten Umwelt und unserer Kulturlandschaften bei.

Blick auf das Rathaus in Marl

Architektur 1960+ finden und bewahren – bevor es zu spät ist!

Die 1960er- und 1970er-Jahre waren Boomjahre des Bauens. Innerhalb des großen Baubestands gibt es Bauten mit hohem Zeugniswert für die Baugeschichte und besonders für den gesellschaftlich-sozialen Wandel jener Zeit.

Mehr zu Architektur 1960+